Ganzjahresbereifung


Die Ganzjahresbereifung ist nach wie vor jedes Jahr wieder ein heißes Thema. Ist sie sinnvoll? Sollte man sich sogenannte Allwetterreifen anschaffen?

Grundsätzlich gilt, das die Ganzjahresreifen, jedem Wetter trotzen. Sie taugen für das ganze Jahr und erfreuen sich besonders im Flachland großer Beliebtheit. Die Reifen sind an dem Flanken mit den Symbolen Regentropfen, Sonne, Blatt und Schneeflocke gekennzeichnet. Dies verdeutlicht nochmals, das Sie für das ganze Jahr benutzt werden können. Ebenfalls gibt die Symbolik M+S dies an.

Die Qualität und das Material ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Grundsätzlich sind die Reifen aber aus Kautschuk (ca. 41%), verschiedene Chemikalien (ca. 5%) und Weichmachern sowie Ölen und Harzen.

Das Design der Reifen ist ebenfalls unterschiedlich, natrülich sind die Richtungen der Profileingerbungen unterschiedlich im Gegensatz zu Sommer oder Winterreifen. Da diese Reifen bei jedem Wetter den Untergrund greifen sollen.

Das bequem und sehr angenehme Fazit der Allwetterreifen ist auch, dass man die Reifen nicht so häufi wechseln muss, wie Sommer oder Wnterreifen. Welche Reifen für welches Fahrzeug zugelassen sind steht im Fahrzeugbrief.

Tipp: Keine gebrauchten Reifen mit unterschiedlicher Profiltiefe verwenden und Reifen immer achsweise wechseln.

Ganzjahrereifen sind eine wirklich sinnvolle Erfindung und sollten auf dem Markt noch einen größeren Absatz im kommenden Winter machen, also im Vorjahr schon vorgegeben.

Allwetterreifen beziehungsweise Ganzjahresreifen sind aus diesem Grund nur zu empfehlen.


Weitere Berichte:


   Autoreifen Pflege
   Autoreifen lagern
   Benzin sparen
   Felgenpflege
   Ganzjahresbereifung
   Luftdruckpruefer
   Reifen Pannenhilfe
   Reifenarten
   Reifenhalter
   Reifenpanne
   Reifenwaechter