Benzin sparen


Viele Hersteller, bieten neben Ihren normalen Reifen, mittlerweile spezielle Leichtlaufmodelle, die sich positiv auf den Spritverbrauch auswirken. Somit lässt sich je nach Typ bis zu 5 Prozent Kraftstoff einsparen. Und das völlig unabhängig vom Fahrzeugtyp. Das heißt, man kann sein Wunschmodell weiterhin fahren.

Die Vielzahl an Spritsparreifen, macht allerdings aufmerksames lesen und vergleichen von Testberichten nötig, um Fehlkäufe zu vermeiden. Schließlich handelt es sich bei dem Reifen um die einzige Kontaktfläche vom Fahrzeug, zur Straße. Besondere Beachtung sollte man den Bremseigenschaften widmen. Insbesondere bei Nässe, schneiden meist billige Modelle extrem schlecht ab. Ein völlig indiskutabler Umstand. Hier sollte man sich vom Preisvorteil nicht locken lassen und nur beste Qualität kaufen. Beim Reifen zu sparen ist mit Sicherheit das falsche Ende. Zum Vergleich: Selbst Top-Spritsparreifen von Premiumherstellern, haben beim Bremsen das Nachsehen gegenüber Top-Modellen herkömmlicher Reifen. Dies ist schlicht damit zu erklären, dass diese Leichtlaufreifen Ihren geringen Rollwiederstand, und somit Ihr Sparpotenzial aus einer härteren Gummimischung erzielen.

Dies ist natürlich nicht nur ein Nachteil. Positiv wirken sich diese härteren Mischungen, etwa auf die Laufleistung aus. Manche Hersteller geben bis zu 50000km an. Zugegeben ein sehr optimistischer Wert, der wohl nur bei sehr zurückhaltender Fahrweise zu erzielen ist. Aber selbst die Hälfte der angegebenen Laufleistung wäre ein sehr guter Wert. Ein zu nennender Nachteil, wäre die bisher kaum vorhandene Verfügbarkeit in großen Dimensionen, wie sie sportliche Fahrzeuge und große Limousinen benötigen. Gerade jene, sind die Fahrzeuge mit hohem Verbrauch, und könnten von Benzin sparenden Reifen profitieren.

Hier allerdings stellt sich dann auch die Frage, nach der Sicherheit. Besonders stark motorisierte Fahrzeuge wie Sportwagen und Luxuslimousinen sollten nur mit besten Spritsparreifen ausgestattet werden, um optimale Sicherheit zu gewähren. Und den Bremsweg im trockenen, wie auch bei Nässe auf einen guten Niveau zu halten. Beachtet man diese wichtigen Punkte und vergleicht aufmerksam, bzw. lässt sich nicht von billigen Angebote locken, steht einer Umrüstung auf Spritsparreifen zumindest für Vielfahrer nichts im Weg. Alle anderen sollten genau die Vor und Nachteile abwägen bzw. ausrechnen ob Spritsparreifen für Sie lohnen und daraufhin Ihre Entscheidung treffen. Für Vielfahrer, kann übrigens allein Die Tatsache der meist geringeren Geräuschentwicklung eine Kaufgrund sein, auf langen Autobahnetappen kann ein laut abrollender Reifen schnell nervig werden.


Weitere Berichte:


   Autoreifen Pflege
   Autoreifen lagern
   Benzin sparen
   Felgenpflege
   Ganzjahresbereifung
   Luftdruckpruefer
   Reifen Pannenhilfe
   Reifenarten
   Reifenhalter
   Reifenpanne
   Reifenwaechter